Cache

Schneller Puffer- oder Zwischenspeicher, der in der EDV wiederholte Zugriffe auf bereits zuvor abgerufene Ressourcen verschnellern und aufwändige Neuberechnungen vermeiden soll. Caches können sowohl hardware- (Prozessorcache, Laufwerkscache etc.) wie softwarseitig (Suchmaschinencache, Web-Cache etc.) ausgelegt sein. Siehe Caching.

« Zurück zum Lexikon-Index