Schachtelmorphem

phonologisch-morphemische Einheit, in der die Eigenschaften von mehreren Morphemen so verschmelzen, dass diese Einheit nicht mehr in Morphe zerlegt werden kann. Beispiel: “sind” (als Verbstamm von sein in Verbindung mit der ersten bzw. dritten Person Plural).

Nicht zu verwechseln mit Portmanteau oder Kofferwort.

Synonyme:
Portmanteaumorphem
« Zurück zum Lexikon-Index